Resttube aufblasbare Schwimmhilfe


Resttube aufblasbare Schwimmhilfe

Alter Preis CHF 80.00
CHF 69.00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 1'000 g


Mögliche Versandmethoden: Standardzustellung, A Post, Selbstabholung, kostenlos ab 40 CHF

Restube - ein neues Sicherheitsprodukt für alle Wassersportler

Aufblasbare Schwimmhilfe (SUP, Seekajak, Ruderer, Schwimmer, usw.)

Egal, ob Sie im oder auf dem Wasser als Schwimmer, Surfer oder Kanufahrer unterwegs sind, ausgerüstet mit einem aufblasbaren Schwimmkörper der Marke Restube können Sie sich in jeder Situation besonders sicher fühlen. Zwei junge Männer schufen mit dem von ihnen entwickelten kleinen, am Körper zu tragenden Päckchen ein unauffälliges jedoch höchst effektives Sicherheitsprodukt, das 2015 mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet werden konnte.

Die classic-Version für Anwendung im Wasser: Die sportliche Tasche kann an der Hüfte in zwei Ausrichtungen befestigt werden. Sie hat vertikal beim Schwimmen keinen Wasserwiderstand. Eine Pfeife und ein kleines Fach sind integriert. Ideal zum Schwimmen, Triathlon oder jede Art der Freizeitbeschäftigung am oder im Wasser.

Restube ist eine aufblasbare Boje mit einer eingeschraubten CO2 Patrone. Zusammengefaltet und verpackt in einer kleinen Tasche. Die Tasche kann einfach um die Hüfte getragen werden. Zieht man am Auslöser, bläst sich die Boje innerhalb von Sekunden auf. Da das Restube mit der Tasche, und damit mit dem Körper, verbunden ist, kann man es nach dem Auslösen zu sich ziehen. Nun hat man Zeit. Nach dem Gebrauch das Restube einfach entleeren und die Boje trocknen, die Patrone austauschen und, wie auf der Boje beschrieben, wieder zusammenpacken.
 

Details
  • durch kräftiges Ziehen am Auslöser bläst sich die Boje mittels CO2-Patrone auf
  • klein und leicht
  • Gurt zur Befestigung an der Hüfte
  • wiederverwendbar
  • in Deutschland entwickelt und hergestellt
  • für sichere Schwimmer über 10 Jahre
  • von Langstreckenschwimmern getestet
  • horizontal und vertikal befestigbar mit 25 mm und 30 mm Hüftgurt
  • original Restube Ersatz CO2-Patrone ist bereits eingebaut
  • Auftrieb im aufgeblasenen Zustand: > 75N
  • alternativ auch per Mund aufblasbar
  • Auslöser ist zugleich Signal-Pfeife
  • integriertes Schlüsselfach
  • keine persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Restube ist kein Ersatz für eine Rettungsweste
  • im Flugzeug transportierbar (maximal ein RESTUBE + 3 Ersatzpatronen pro Passagier)
  • wiederverwendbar durch Einschrauben einer neuen Gaspatrone
  • seewasserfest
  • classic-Version für Anwendung im Wasser

App

Transport von Restube mit dem Flugzeug
Nicht das Restube, sondern die CO2-Patronen gelten im Flugverkehr als Gefahrengut. Dennoch kann man laut den IATA (International Air Transport Association) und TSA (Transportation Security Administration) Gefahrengutvorschriften 4 Ersatzpatronen á 16 g beim Fliegen mitnehmen. Sowohl als Handgepäck, als auch als aufgegebenes Gepäck. Hierzu bitte die beigelegte grüne Fluggefahrenguthinweiskarte beachten. Man sollte Restube bzw. das mitführen von 16 g CO2-Patronen vorab per Telefon bei der Fluggesellschaft sowie beim Check In anmelden.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Sicherheit, Schwimmwesten